Cindy aus Marzahn: "Nicht jeder Prinz kommt uff’m Pferd!"

11. November 2011

Märchen, die gibt es noch – man muss sie nur finden. Aschenputtel lebt heute zwar nicht mehr vom Erbsenzählen, sondern von Hartz IV und hat entsprechend auch kein Interesse an gläsernen Schuhen. Und wenn, gibt es die nicht einmal in Größe 42,5. Entsprechend sollte der Prinz heutzutage auch mehr als eine Pferdestärke vorweisen. So'n Gaul hat ja weder Kofferraum noch Standheizung, und das ist ja nun mal das Mindeste. Außerdem geht's nicht nur um äußere Werte. Was nutzt es, wenn dein Traummann von außen aussieht wie Brad Pitt, aber von innen dumm ist wie ein Kanten Brot?

Eben. Ein Prinz, der keine romantische SMS auf die Kette kriegt, kann gleich als Kröte am Brunnen sitzen bleiben. Prinzessin Cindy, der Traum in Pink, will erobert werden, und zwar nicht so wie ein Wühltisch im Sommerschlussverkauf, sondern so, wie die Deutschen Mallorca erobert haben, mit Sonne, Bier und guter Laune …

Nach über 200 gespielten Terminen, weit über 200.000 Zuschauern und fast ebenso vielen gefahrenen Kilometern hat es die Plattenbauprinzessin mit ihrem erfolgreichem Debütprogramm "Schizophren – Ich wollte 'ne Prinzessin sein" allen gezeigt: Sie ist im deutschen Comedyhimmel angekommen und avancierte innerhalb von zwei Jahren zur deutschen Comedy-Prinzessin! Prinzessin Cindy aus Marzahn hält mit ihrem 1-Mann-Staat und aktuellem Programm Nicht jeder Prinz kommt uff’m Pferd! 2011 Einzug in Deutschlands Hallen.

Der Vorverkauf für die Vorstellung am 11. November um 20 Uhr startet am Samstag (26. Februar). Eintritt inklusive Gebühren: 29 Euro, bei freier Platzwahl.